verblüffend einfach – erstaunlich wirksam

Die Hock-Methode

 

Im Normalfall hält sie uns aufrecht und mobil: die Wirbelsäule, bezüglich der Statik und der Bewegung fast ein kleines Wunderwerk. Allerdings kann es im Alltag leicht passieren, dass das empfindliche Zusammenspiel von Knochen, Wirbeln, Muskeln und Gelenken aus den Fugen gerät – manchmal aus ganz banalen Gründen. So kann zum Beispiel schon ein kleiner Sturz die Balance des Beckens durcheinanderbringen und einen Beckenschiefstand hervorrufen. Dies führt unweigerlich zu Fehlstellungen und Fehlbelastungen der Beingelenke und Bandscheiben, die sich früher oder später durch Schmerzen bemerkbar machen. Die Hock-Methode schafft hier Abhilfe. Mit präziser, geschickter "Hand-Arbeit" löst sie störende Blockaden auf und bringt das Becken und die Wirbel wieder in die richtige Position.

 

Mit vier bis sechs Behandlungen können nahezu alle Beschwerden und Erkrankungen, die sich auf Gelenkblockaden, Beckenschiefstände und Fehlspannungen zurückführen lassen, erfolgreich therapiert werden. Die Patienten sind meist schmerzfrei – und freuen sich über die neu gewonnene Lebensqualität.

 

Viele Störungen und Krankheiten, die akute oder chronische Schmerzen verursachen, lassen sich mit meinen Therapien erfolgreich behandeln:

Beckenschiefstand  · Beinlängendifferenz · Wirbelblockaden · Atlasblockaden · Kreuzschmerzen · Ischialige · Migräne · Gelenkprobleme  Tinnitus  · Schwindel · Doppelsichtigkeit · Polyneuropathie · Lymphprobleme  · Ulcus (offene Beine) · Borreliose-Mitbehandlung  · Organerkrankungen · Depressionen · Neurodermitis · Burn out · Muskelschmerzen