Glossar

 

 

Akupunktmassage

nach Penzel Die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel ist eine sanfte Massagetechnik auf

der Grundlage und nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM). Sie ist eine ganzheitliche Anwendung, die sich nach dem

individuellen Energiehaushalt des Patienten richtet. Somit ist neben der

klinischen Diagnostik, dem energetischen Gesamt-Check up gerade die

tägliche energetische Befunderhebung selbstverständlich. Leichte

Streichungen am Meridianverlauf aktivieren in der Folge den gestörten

Energiefluss und sorgen für eine verbesserte Eigenregulation des

Körgerenergiehaushaltes. Der Energiehaushalt regelt und versorgt sämtliche

Körperfunktionen u.a. die Organe, den Bewegungsapparat und das

Vegetativum. Die APM-Behandlung kann im geeigneten Fall durch weitere

ergänzende Maßnahmen unterstützt werden.

 

Anatomie

Lehre von Form und Körperbau

 

Anatomische Beinlängendifferenz

Man unterscheidet die Angeborene oder die Erworbene. Erworben wird sie

meist durch eine einseitige Verdrehung eines Hüftbeins. Andere Ursachen

sind: eine Gelenk-Operation, Totalendoprotese oder ungünstig

zusammengewachsene Bruchstellen am Bein.

 

Atlas

Oberster Halswirbel. Er wird in der Fachsprache als C1 bezeichnet C steht

für Cervical

 

Balance

Ausgeglichen

 

Beckenschiefstand

Ein Beckenschiefstand kommt in der Regel nur vor wenn unterschiedliche

lange Beine oder eine Hüftdysplasie vorhanden sind/ist.

 

Blockade

Wenn sich ein Gelenk in einer nicht physiologischen Position befindet und

der Weg in die physiologische Position nur mit Hilfe eines

Therapeuten/Heilpraktiker oder Arztes möglich ist.

 

Cervical

 

Dehntherapie

Muskeln, die sich verkürzen und somit ihre von Natur aus vorgesehene Struktur verlassen, sind meist die Ursache für Beschwerdebilder der Muskeln und Gelenke. Bei der Dehntherapie werden die zu kurzen Muskeln gedehnt um diese negativen Einflüsse auf den Körper zu beseitigen.

 

Doppelsichtigkeit

Wenn das rechte und das linke Auge zwei räumlich versetzte Bilder sehen.

 

Entgiftungstherapie

Eine Therapie um z. B. eine Leber zu entlasten

 

Ernährungsberater

Menschen, die das Wissen über die physiologischen Abläufe im Körper und das Entstehen von ernährungsbedingten Erkrankungen gerne an Sie weitergeben. Dabei spielen u. a. Themen wie die richtige Essenszubereitung bzw. das richtige Essverhalten eine große Rolle.

 

Fasziale Muskelarbeit

siehe „FMA“ in unserer Homepage

 

fasziale Muskelketten

Jeder Muskel ist von einer Hülle (Faszie) aus kollagenen Fasern umgeben.

Die Faszien sind untereinander verbunden und ergeben eine so genannte

Faszienkette. Eine Bewegung der Hand wird so über die Faszien bis zur

Zehenmuskulatur geleitet.

 

Flex Taping

siehe „Flex-Taping“ in unserer Homepage

 

Friktionen

Rotierende Fingerbewegung unter Druck im Gewebe.

 

Funktionell

Bezogen auf eine Funktion wirksam

 

Gesundheitsprophylaxe

Vorbeugen ist besser als Heilen.

 

Hämatom

Bluterguss in Weichteilen oder Zwischengewebsräumen

 

Hüftbein

Das Hüftbein- Os coxae besteht aus drei Teilen, dem Darmbein- Os ilium,

dem Schambein- Os pupis und dem Sitzbein- Os ischii

 

Hüftdysplasie

Abgeflachte Hüftgelenkspfanne

 

Hüftgelenk

Das Hüftgelenk besteht aus dem Hüftkopf und der Hüftgelenkspfanne. Der

Hüftkopf befindet sich am Ende des Oberschenkelkopfes, die

Hüftgelenkspfanne im Hüftbein.

 

Ischialgie

Entzündung es Ischiasnervs, der das ganze Bein versorgt.

 

Knochenhaut

Die Knochenhaut (Periost) reagiert auf Druck und ist in der Regel sehr

empfindlich.

 

Kreuzdarmbeingelenk

Das Kreuzdarmbeingelenk stellt die Verbindung zwischen dem Darmbein

und dem Kreuzbein her.

 

Manuell

Mit der Hand

 

Migräne

Anfallartige Kopfschmerzen, die über mehrere Tage dauern können.

Begleitet wird die Migräne oft mit Übelkeit, Erbrechen, neurologischen

Ausfällen, Licht- und Lärmscheuheit.

 

Mikrostrombehandlung

Bei der Mikrostrombehandlung begibt man sich auf die zelluläre Ebene einer Erkrankung. Mit der Mikrostrombehandlung  geht man folgenden Fragen nach:

1. Gibt es Zellen, die nicht richtig angesteuert werden?

2. Gibt es Zellen, die nicht richtig kommunizieren?

3. Gibt es Zellen, die nicht richtig ver- oder entsorgt werden?

Denn folgendes gilt: Zellen, die die diese drei Fragen mit „Nein“ beantworten können, haben keinen Grund um krank zu sein.

 

Muskelfaszien

Muskelfaszien bestehen aus Bindegewebe und umhüllen einzelne Muskeln oder Muskelgruppen.

 

Muskelkater

Schmerzhafte Muskelermüdung nach ungewohnt langer bzw. starker

Beanspruchung durch Ansammlung von Milchsäure.

 

Photonenbestrahlung

Photonen sind Teile von elektromagnetischer Strahlung. Diese wird zur Behandlung eingesetzt.

 

Physiologie

Lehre der normalen Lebensvorgänge

 

Reizung

Überbelastung, geht häufig mit einer Entzündung einher.

 

Rotation

Verdrehung

 

Schröpfen

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Es wird in der

Alternativmedizin oft eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden

Verfahren. Dabei wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen

ein Unterdruck erzeugt. Diese Schröpfgläser werden direkt auf die Haut

gesetzt, mit der Idee, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung von

Schadstoffen über die Haut zu erreichen. Der Unterdruck wird entweder

durch Vakuumpumpe oder dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf

erhitzt und sofort auf die Rückenhaut des Patienten gesetzt wird oder. Man

unterscheidet das blutige Schröpfen und das trockene Schröpfen. Beim

blutigen Schröpfen wird – ehe das Glas mit Unterdruck aufgesetzt wird –

die Haut angeritzt. Damit zieht der Unterdruck das Blut verstärkt durch die

Verletzungen heraus. Es handelt sich hierbei um eine Art des Aderlasses.

Demgegenüber steht das trockene Schröpfen bei dem das Schröpfglas auf

unversehrte Hautstellen gesetzt wird. Das Verfahren stammt in der

beschriebenen Form aus dem klassischen Altertum (griechische und

ägyptische Ärzte), es war in ähnlicher Form aber auch bei den alten

Chinesen bekannt.

 

Schwindel

Subjektive Störung der Orientierung des Körpers im Raum

 

Skoliose

Bei einer Skoliose handelt es sich um eine seitliche Verbiegung der

Wirbelsäule, die meist mit einer Verdrehung der WS verbunden ist. Man

unterscheidet die angeborene und erworbene Skoliose.

 

Strukturelle Osteopathie

Bei der strukturellen Osteopathie handelt es sich um die Behandlung des aktiven und passiven Bewegungsapparates des Menschen. Das heißt, dass sie sich vornehmlich mit der Biomechanik von Gelenken, den Muskeln, Bändern, Gefäßen und der Lymphe beschäftigt.

 

Tinnitus

Klingelndes Ohrgeräusch

 

Totalendoprotesen

Ersatz eines ganzen Gelenks (beider Gelenkteile)

 

Traglastlinie

Auf der Vertikalachse angeordneten Beingelenke, ausgehend Mitte

Acetabulum und Mitte Sprunggelenk

 

Triggerpunkt-Behandlung

Schmerzpunktbehandlung im Muskel

 

Ultraschall

Mit Ultraschall bezeichnet man Wellen mit einer Frequenz zwischen

20kHz und 1 GHz. Die Schallwellen sind für den Menschen nicht hörbar.

Ultraschall wird zum Erreichen von besserer tiefen Durchblutung

eingesetzt.

 

 

 

 

 

Viele Störungen und Krankheiten, die akute oder chronische Schmerzen verursachen, lassen sich mit meinen Therapien erfolgreich behandeln:

Beckenschiefstand  · Beinlängendifferenz · Wirbelblockaden · Atlasblockaden · Kreuzschmerzen · Ischialige · Migräne · Gelenkprobleme  Tinnitus  · Schwindel · Doppelsichtigkeit · Polyneuropathie · Lymphprobleme  · Ulcus (offene Beine) · Borreliose-Mitbehandlung  · Organerkrankungen · Depressionen · Neurodermitis · Burn out · Muskelschmerzen