Schmerzgedächtnis

löschen

Schmerzgedächtnis

löschen

 

Die fasziale Muskelarbeit

 

Bei der Faszialen Muskelarbeit geht es um das Löschen des Schmerzgedächtnisses.

Ein Schmerzgedächtnis wird aufgebaut, wenn ein sehr starker Schmerz über einen bestimmten Zeitraum – wir reden hier von Stunden und länger – Bestand hat. Selbst wenn die Ursache des Schmerzes nicht mehr besteht, verspürt der Patient teilweise immer noch diesen Schmerz, der in den Muskelfaszien abgespeichert wurde.

 

In der Therapie werden in einem chronologischen Ablauf von Bewegungen die Muskel und Gelenke des ganzen Körpers, im schmerzfreien Zustand bewegt. Mit diesen schmerzfreien Bewegungen werden die Stellen der Schmerzspeicherung überschrieben.

 

Für eine Behandlung sollten Sie sich ca. 1,5 Stunden Zeit nehmen.

 

 

 

 

Viele Störungen und Krankheiten, die akute oder chronische Schmerzen verursachen, lassen sich mit meinen Therapien erfolgreich behandeln:

Beckenschiefstand  · Beinlängendifferenz · Wirbelblockaden · Atlasblockaden · Kreuzschmerzen · Ischialige · Migräne · Gelenkprobleme  Tinnitus  · Schwindel · Doppelsichtigkeit · Polyneuropathie · Lymphprobleme  · Ulcus (offene Beine) · Borreliose-Mitbehandlung  · Organerkrankungen · Depressionen · Neurodermitis · Burn out · Muskelschmerzen